Menü
Julia Martin

5 Tipps für dein Buchmarketing

Wer als digitaler Autor erfolgreich sein möchte, sollte mindestens die Grundsteine des Buchmarketing kennen. Mit ein bisschen Know-how und Neugier ist der Einstieg selbst für Social-Media-Anfänger nicht schwer. Hier erfährst du fünf einfache Schritte, die dir dabei helfen, dein Buch im World Wide Web zu vermarkten.

5 Tipps für dein Buchmarketing

1. Finde deine Leser!

Dein Ziel ist es, Kontakt zwischen dir und deinen Lesern herzustellen, sich auszutauschen und somit auch die Sichtbarkeit deines Buches im Internet zu erhöhen. Für dein Buchmarketing kannst du verschiedene Plattformen und soziale Medien verwenden.

Die Kernfragen sind dabei zunächst:

  • Wen spricht mein Buch an?
  • Und wo sind meine Leser aktiv?
  • Ist es auf Facebook, Instagram, Twitter oder Pinterest, sind sie auf Blogs oder verschiedenen Leseplattformen unterwegs?

Finde heraus, wo genau dein Zielpublikum online unterwegs ist und bedenke dabei, dass es für verschiedene Genres auch unterschiedliche Plattformen gibt. Wenn du Krimi-Autor bist, suche gezielt nach Seiten und Gruppen, in denen darüber gesprochen wird. Für fast jedes Genre gibt es eigene Internetauftritte, Blogs oder Foren, sei es Fantasy, Thriller oder Liebesroman.

Abhängig von deiner verfügbaren Zeit und deinen Interessen, kannst du dir für verschiedene Social-Media Kanäle ein Profil anlegen, um unterschiedliche Zielgruppen zu erreichen, z.B. eine Autoren-Fanseite auf Facebook, einen Account auf Twitter oder ein Fotoprofil auf Instagram.

2. Vernetze dich!

Kommunikation ist das A und O für erfolgreiche Selbstvermarktung. Sprich auf den verschiedenen Plattformen mit deinen Lesern und wecke Interesse bei potenziellen Lesern. Tausche dich aus, diskutiere, stelle deinen Lesern Fragen und lasse sie an deinem Schreib- und Veröffentlichungsprozess teilhaben.

Lade aktiv Freunde, Bekannte und andere Autoren ein, online mit dir in Kontakt zu treten und werde Mitglied in Gruppen und Netzwerken, die thematisch für dich und deine Zielgruppe interessant sind. Es ist ebenfalls ratsam, selbst den Kontakt zu Blogs und Rezensenten zu suchen und diese direkt für Kooperationen oder andere Ideen anzufragen. Twitter und Facebook sind hierfür ideal.

Auf einem eigenen Blog kannst du außerdem Texte teilen, die für die sozialen Netzwerke zu lang sind.

3. Mache Lust auf mehr.

Verbreite exklusive Leseproben (z.B. bei einem Gewinnspiel oder einer kreativen Fan-Aktion) an deine Follower und Blogs und poste Zitate oder erste Fotos von deinem Buch, um erstes Interesse zu wecken. Stelle deinen Lesern konkrete Fragen zu deiner Leseprobe: Was hat ihnen gefallen, was nicht? So kannst du sie einbinden und schon einmal neugierig machen. Gib deinen Followern einen Einblick „hinter die Kulissen“ und lasse sie an deinem Autorenleben teilhaben.

Dabei ist es ratsam, eine ausgewogene Mischung an „Privatem“ und „Werbung“ für dein Buchmarketing zu nutzen. Wer nur werbliche Inhalte veröffentlicht, wird schnell als Spam wahrgenommen.

4. Lass dich testen.

Lese- und Rezensionsplattformen wie Lovelybooks, Vorablesen und Goodreads sind Seiten, die für dein Buchmarketing interessant sind. Hier kannst du teilweise schon vor der Veröffentlichung deines Buches in den direkten Austausch mit Rezensenten treten. Außerdem erhältst du wertvolle Eindrücke und Meinungen zu deinem Buch – und das direkt von deinem Zielpublikum. Bitte Leser einfach, Rezensionen zu schreiben und tritt Lesegruppen bei. Achte aber immer darauf, nicht fordern zu sein, sondern die Hilfe der Anderen zu erfragen. Du kannst auch selbst Leserunden ins Leben rufen, bei denen du mit der Community neue Ideen testen, dein Buch gemeinsam lesen und darüber diskutieren kannst.

5. Leg dir ein Zeitkonzept zu.

Gehe strategisch an die Aufgabe heran. Es ist sinnvoll, dich schon vor der Veröffentlichung deines Buches um das Marketing zu kümmern.Du kannst sogar den ganzen Prozess vom Schreiben bis zum großen Veröffentlichungstag gemeinsam mit deinen (zukünftigen) Lesern gehen und sie neugierig auf das machen, was kommt. Dies kannst du z.B. durch gemeinsames Plotten oder die Abstimmung über ein mögliches Cover machen. Feiere gemeinsam die Veröffentlichung und bedanke dich bei deinen treuen Begleitern. Und auch jetzt hört dein Marketing nicht auf: Besprecht gemeinsam Rezensionen und freut euch auf kommende spannende Projekte.

Kommentare (1)

Silke Bianca schrieb am 04.09.2017 um 18:32Uhr:

Hey, Dankeschön für diesen informativen und ganz tollen Beitrag. Es hilft mir bestimmt bei meinem Buchprojekt. LG, Bia

Kommentar verfassen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Alles klar