Menü

I Love WritingI Love Writing

Tipps und Tricks von Verlagsprofis, erfahrenen Autoren und Branchenexperten rund um digitales Publizieren

Personal Branding im Netz – Wie man mit dem richtigen Webdesign erfolgreich wird

Unter Personal Branding versteht man die gezielten Maßnahmen, die jemand vornimmt, um sich selbst in der Öffentlichkeit zu etablieren. Genauso wie im klassischen Branding geht es um die Positionierung und den Aufbau eines bestimmten Images. Im Gegensatz zur klassischen Markenbildung steht aber kein Unternehmen oder Produkt im Fokus, sondern eine Person. Ziel ist, zum respektierten und berühmten Experten im eigenen Bereich zu werden und gleichzeitig ein bestimmtes und kohärentes Bild von sich selbst zu vermitteln.

Weiterlesen
Eine Serie schreiben – so geht’s! Ein persönlicher Erfahrungsbericht.

Mein Name ist Gisela Garnschröder und ich bin Autorin. Als mir 2014 die Idee zu einem neuen Krimi kam, sollte es unbedingt eine Serie werden. Humorvoll, aber trotzdem spannend. Ich fragte mich, wie ich es schaffe, eine Serie so anzulegen, dass auch weitere Folgen beim Leser gut ankommen? In diesem Artikel erkläre ich meine Herangehensweise und verrate meine persönlichen Tipps und Tricks.

Weiterlesen
Wie sich Jessica Hawkins in ihre Hauptfigur verliebte.

Amazon Bestseller Autorin Jessica Hawkins erklärt, warum der Protagonist ihres Romans “First Taste” so unwiderstehlich ist. Erfahre, inwiefern alleinerziehende Väter, Tattoos und Motorräder sie beim Schreiben von “First Taste” inspiriert haben.

Weiterlesen

Seit März 2017 kooperieren Forever und Midnight, die Digitalimprints der Ullstein Buchverlage, mit der Self-Publishing-Plattform neobooks. Warum solch eine Zusammenarbeit bei der Suche nach Autoren sinnvoll ist und wie Autoren davon profitieren, erklären Luka Poetsch-Schuchard, Leitung von neobooks, und Chris Milkus, Author Relations Manager bei neobooks.

Weiterlesen
Forever und Midnight auf der Leipziger Buchmesse 2017

Auf der Suche nach einem Ort, an dem die Liebe zu Geschichten auf dem Tagesplan steht? Buchmessen sind der Treffpunkt schlechthin für Buchmenschen aller Art, ganz gleich ob es sich dabei um Verlage, Autorinnen oder Buchblogger handelt. Zwischen Vorträgen, Workshops und Schmökern im Bücherangebot bleibt kaum noch Zeit für eine gemütliche Tasse Kaffee. Das erste Mal aus Berufsgründen eine Buchmesse zu besuchen mag überwältigend scheinen, doch man kann so einiges daraus lernen!

Weiterlesen
Erfahrungsbericht: Wie man ein professionelles Autorenfoto bekommt

Als ich die E-Mail von Dreamspinner erhielt, dass sie die »Gods of War«-Serie veröffentlichen wollen, war ich ganz verrückt vor Freude. Ein Traum wurde wahr. Sie schickten mir den Vertrag, ich suchte mir ein Pseudonym aus und unterschrieb und … es war eine Zeit des Rausches. Sobald der Vertrag unterschrieben war und die wirkliche Arbeit begann, diskutierten mein Mann und ich, ob mein Bild in den Büchern erscheinen sollte. Und falls ja, welches?

Weiterlesen
Making Of einer Weihnachts-Love-Story in Venedig

Die besten Geschichten schreibt das Leben. Wie wahr diese Aussage sein kann und wie ein emotionales Erlebnis zu dem Auftakt einer romantischen Weihnachts-Love-Story inspirieren kann, verrät Bestseller-Autorin Beate Boeker in ihrem “Making-Of” zu “Winterliebe in Venedig”.

Weiterlesen
The Trouble with Words. Oder wie man eine Übersetzung redigiert.

Als Lektorin hat man sehr viel mit Wörtern zu tun, keine Überraschung. Aber man hat es auch sehr viel mit falschen, unpassenden, sich wiederholenden, und manchmal wunderschönen Wörtern zu tun. Besonders heikel ist das Geschäft mit den Wörtern bei Übersetzungen. Denn natürlich übersetzt ein Lektor nicht selbst, denn das gehört einfach nicht zum Beruf. Zumal man ja auch nicht immer die Originalsprache spricht, aus der übersetzt wird (auch wenn der Großteil immer noch aus dem englischsprachigen Raum kommt). Jedoch landet die Übersetzung im Anschluss natürlich auf seinem Schreibtisch und die Stimmung schwankt dann beim Redigieren zwischen verzückt, verzweifelt und amüsiert.

Weiterlesen
Wichtige Kriterien von Cosy Crime für Autoren

Der Kriminalroman ist eines der beliebtesten Genres überhaupt. Der eine Leser mag es blutig, der andere eben nicht. Und für letztere gibt es ein Genre, das nicht neu ist, aber immer neu erfunden wird: Der Cosy-Crime-Roman.

Weiterlesen
Zutaten für moderne Märchen. Autorin Mira Morton plaudert aus dem Nähkästchen.

Mira Morton hat ein Faible für moderne, toughe Frauen und natürlich auch für gutaussehende, geheimnisvolle Männer, mit Körpern, die einem den Atem stocken lassen. Das sind nur zwei der Zutaten ihrer Sexy Romance Storys. Aber sie verrät uns freimütig noch ein paar weitere …

Weiterlesen