Menü
Gastautor

[Making-of] Eine Weihnachts-Love-Story

Die besten Geschichten schreibt das Leben. Wie wahr diese Aussage sein kann und wie ein emotionales Erlebnis zu dem Auftakt einer romantischen Weihnachts-Love-Story inspirieren kann, verrät Bestseller-Autorin Beate Boeker in ihrem “Making-Of” zu “Winterliebe in Venedig”.

Making Of einer Weihnachts-Love-Story in Venedig

Ein ganz normaler Tag?

Es war ein ganz normaler Donnerstag im Juli, 10.34 Uhr im Büro. Den Kopf voller Projektideen stürzte ich ins Zimmer meiner Kollegin und bremste abrupt ab, als ich sah, dass ihr die Tränen übers Gesicht liefen. Wir arbeiteten schon ein paar Jahre zusammen, aber richtig gut kannten wir uns nicht – jedenfalls nicht so, dass wir unsere Herzensgeheimnisse miteinander ausgetauscht hätten. Hilflos versuchte ich, sie zu trösten, und da brach ihre Geschichte aus ihr heraus. Während sie sprach, liefen mir eiskalte Schauer über Arme und Rücken.

Sie erzählte mir von einem Ex-Freund, den sie vor vielen Jahren für ihren jetzigen Mann verlassen hatte. Der Kontakt war nicht mehr intensiv; sie schrieben sich zu Weihnachten und zum Geburtstag eine E-Mail. Doch an einem Abend im Mai hatte sie plötzlich das Gefühl, dass er bei ihr war. Sie war eine praktische, nüchterne Frau, die keinen großen Sinn für Spiritualität hatte und konnte sich dieses nie zuvor erlebte Gefühl nicht erklären. Also schrieb sie ihm kurzerhand eine kleine E-Mail, nichts Großes – Denke an dich, wie geht’s dir? – oder so ähnlich.

Es kam keine Antwort.

Es kam keine Antwort.Das wunderte sie, denn er hatte sonst immer zuverlässig reagiert. Am folgenden Wochenende – immer noch geprägt von dem seltsamen Gefühl, das sie einige Abende zuvor empfunden hatte – suchte sie im Internet nach seinem Namen und erschrak, als sie seine Todesanzeige fand. Er war genau an dem Abend, an dem sie ihn bei sich gespürt hatte, tödlich verunglückt. Sie fragte sich, warum sie seine Anwesenheit gespürt hatte und nahm schlussendlich aus diesem Erlebnis die Kraft, ihr ganzes Leben umzukrempeln.

Ihre Geschichte ließ mich nicht los und schließlich fragte ich sie, ob ich ihr Erlebnis in einem Buch verwenden könne. Sie erlaubte es mir … und damit hatte ich den Auftakt für „Winterliebe in Venedig“.
Beate Boeker - Winterliebe in Venedig

Die perfekte Location – ein Weihnachtsbesuch in Venedig

In diesem Winter verbrachten wir Weihnachten in Venedig. Ich kannte Venedig ein wenig durch eine Reise Jahre zuvor und hatte mich mit warmer Kleidung und dicken Schuhen auf „La Serenissima“, die wunderschöne (aber ziemlich zugige) Stadt vorbereitet, neugierig darauf, ob sie mich immer noch so faszinieren würde wie damals. Und das tat sie! Die alten Gemäuer sahen gehüllt in Nebelschwaden noch einmal so geheimnisvoll aus, das Wasser im Kanal murmelte von den Erlebnissen der letzten tausend Jahre und selbst die Müllmänner faszinierten mich, während sie mit ihren Karren gewandt die Treppen der vielen Brücken überquerten. Die weihnachtlichen Lichterketten zauberten Akzente und machten diese sowieso schon romantische Stadt hinreißend schön.

Making Of einer Weihnachts-Love-Story in Venedig

Fast alle meine Bücher – es sind mittlerweile zwölf Liebesromane und Krimis – spielen in Italien, weil ich vom ersten Tag an, als ich meinen Fuß auf italienischen Boden setzte, eine Faszination spürte, die ich in keinem anderen Land je erlebt habe – und das, obwohl ich wirklich nicht wenig herumgekommen bin. So fiel es mir nicht schwer, die Weihnachtsgeschichte, deren Anfang schon in meinem Kopf war, in Venedig enden zu lassen.

Making Of einer Weihnachts-Love-Story in Venedig

Das Leben schreibt die besten Geschichten.

Und dann kam es, wie es immer kommt – alles, was ich frei erfunden habe, klingt wahrscheinlich und nachvollziehbar. Aber das, was im wirklichen Leben geschehen ist, ist kaum zu glauben, wenn es schwarz auf weiß festgehalten wird. Daher stimmt es schon, wenn man sagt: „Das Leben schreibt die besten Geschichten“. Man braucht nur einen Schriftsteller, der sie auch aufschreibt.

 


Über die AutorinAutorin Beate Boeker

Beate Boeker, USA Today Bestseller-Autorin, schreibt romantische Komödien, Krimis und Kurzgeschichten. Obwohl sie Deutsche ist, schrieb sie zunächst nur auf Englisch und übersetzt ihre Bücher mittlerweile auch ins Deutsche. Ganz wichtig ist ihr der glückliche Ausgang ihrer Bücher, daher stammt auch der Name ihrer Webseite: http://www.happybooks.de

Loading...Loading...

Kommentar verfassen