Menü
Gastautor

Über Self-Publishing zum Verlag – so geht’s mit neobooks!

Seit März 2017 kooperieren Forever und Midnight, die Digitalimprints der Ullstein Buchverlage, mit der Self-Publishing-Plattform neobooks. Warum solch eine Zusammenarbeit bei der Suche nach Autoren sinnvoll ist und wie Autoren davon profitieren, erklären Luka Poetsch-Schuchard, Leitung von neobooks, und Chris Milkus, Author Relations Manager bei neobooks.

Was ist neobooks eigentlich?

neobooks ist eine Self-Publishing-Plattform, über die Autoren ihre eigenen Geschichten veröffentlichen können. Der Anbieter übernimmt dabei den Vertrieb und sorgt somit dafür, dass die Bücher bei über 300 Online-Shops (Amazon, Thalia etc.) und im Buchhandel erhältlich sind. Möglich ist dabei die Veröffentlichung sowohl als E-Book als auch als gedrucktes Taschenbuch. Der große Vorteil bei neobooks ist, dass Autoren sich mit ihrem E-Book bei den Partnerverlagen bewerben können. Ihr Exposé können sie ganz einfach im Upload anlegen und müssen dieses nicht an zahlreiche Verlage schicken.
Weitere Informationen zur Veröffentlichung über neobooks findet ihr auf unserer Website.

Ich möchte bei einem Verlag veröffentlichen, wie geht das am einfachsten?

An der Stelle kommt Ullstein ins Spiel. Durch die Kooperation mit neobooks haben die Kollegen die Möglichkeit, auf unserer Plattform nach spannenden neuen Titeln für ihr Verlagsprogramm zu suchen. Das Besondere daran: Ihr könnt euch auf diese Weise bei forever bzw. midnight bewerben und euer Werk gleichzeitig schon veröffentlichen. Auf diese Weise müsst ihr nicht erst auf eine Antwort warten, sondern bleibt unabhängig und könnt euer Werk der Öffentlichkeit präsentieren und Geld verdienen.
Wie genau die Verlagsbewerbung abläuft, erfahrt ihr hier.

Habe ich bei Verlagen eine Chance, wenn mein Buch bereits veröffentlicht ist?

Die Antwort darauf lautet ganz klar: Ja! Sie kann auf diesem Wege sogar erhöht werden. Durch eine Veröffentlichung bei neobooks könnt ihr euch in der Bücherwelt bereits einen Namen machen. Ihr sammelt Rezensionen und baut euch eine aktive Fanbase auf. Darauf legen Verlage selbstverständlich großen Wert, denn dadurch bekommen sie im Vorfeld einen sehr guten Eindruck davon, wie die Autoren und ihre Bücher in der Öffentlichkeit ankommen.

Wie viele Autoren vermittelt neobooks?

Sandra Hausser - Von der Self-Publishing-Autorin zur Verlagsautorin
Schon mehr als 240 AutorInnen sind diesen Weg gegangen und konnten über neobooks einen Verlag finden. Das aktuellste Beispiel ist Sandra Hausser, die mit ihrem Rhein-Main-Krimi “Tod auf leisen Pfoten” von Midnight übernommen wurde. Das E-Book erscheint am 01. Mai und ist bereits vorbestellbar.
Farina de Waard - Von der Self-Publishing-Autorin zur Verlagsautorin
Farina de Waard hat mit ihrem Debütroman “Zähmung” den Indie-Autor-Preis 2015 gewonnen und im Anschluss einen Vertrag bei Droemer Knaur erhalten. Ein weiteres Beispiel ist Michael Bardon, dessen Thriller inzwischen von Topkrimi verlegt wird.
Michael Bardon - Vom Self-Publishing-Autor zum Verlagsautor

Kommentar verfassen