Menü
Gastautor

Geheimzutat Fernweh: Autorin Kate Dakota über Urlaubsromane

Wer träumt nicht von den unendlichen Weiten ferner Länder? Romane entführen uns aus unserem Alltag und laden zum Träumen ein. Doch wie gelingt es Autorinnen am besten, das Gefühl für bestimmte Länder zu vermitteln? In unserem Interview verrät Kate Dakota ihre Tipps und Tricks.

Urlaubsromane: Kate Dakota im Interview

Ihr Roman „Für dich bis ans Ende der Welt“, der im April 2017 bei Forever by Ullstein erschienen ist, spielt in Neuseeland. Das Land stellt für viele ein Traumreiseziel dar. Wie sind Sie auf dieses Setting gekommen und was verbinden Sie damit?

Neuseeland war immer ein großes Wunschreiseziel von mir. Ende 2016 habe ich mir diesen Wunsch erfüllt. Es war, ohne zu übertreiben, Inspiration pur. Neuseeland ist ein so wunderbares Land, ich musste dort unbedingt eine Geschichte spielen lassen. Es ging gar nicht anders.Kate Dakota im Interview - Neuseeland

Auch in Ihrem Buch „Tage mit dir“ lernen die Figuren verschiedene Länder kennen, man fühlt sich beim Lesen an andere Orte versetzt. Wie gehen Sie an das Schreiben von Szenen, die in fernen Ländern spielen, heran? Haben Sie Tipps, wie man das Gefühl für diese Länder am besten im Buch vermittelt?

Wenn ich Szenen in einem fremden Land plane, so muss ich nicht zwangsläufig da gewesen sein. Ein solides Basis-Wissen über das betreffende Land (Stadt), ist für mich aber Grundvoraussetzung. Über Neuseeland z.B. habe ich vor meiner Reise etliches an Literatur verschlungen. Nicht nur Reiseführer, sondern auch Bücher über Besonderheiten der Neuseeländer,  über Kurioses und Alltägliches. Zusätzlich habe ich Dokumentationen angeschaut. Virtuelles Reisen ersetzt zwar nicht das echte, aber mit ein bisschen Fantasie kann man dann schon ein Gefühl für das Land bekommen. Welches natürlich nochmals verfeinert werden kann, wenn man sich selbst auf den Weg macht. 

Wie wichtig ist es für Sie, selbst zu reisen und reale Eindrücke der Regionen aus Ihren Romanen zu vermitteln? Gibt es bestimmte Länder, die Sie gerne noch bereisen würden, haben Sie Reiseempfehlungen oder Traumziele?

Wie ich schon anmerkte, kann man das Gefühl für ein Land in feineren Nuancen wiedergeben, wenn man selbst dort gewesen ist. Insofern ist es schon wichtig für mich, aber nicht zwingend notwendig. Man will ja, wenn man über ein fernes Land schreibt, die Sehnsucht seiner Leser wecken, das Fernweh. Im Grunde genommen muss man nur seine eigene Sehnsucht in Worte fassen. Und das, wie gesagt, mit einem guten Hintergrundwissen.

Als Reiseempfehlung würde ich die Toskana nennen wollen, für eine Städtetour Rom oder Barcelona. Noch nicht von mir bereist, aber unbedingte Traumziele sind Australien und Kanada. 

Kate Dakota im Interview - Am Meer

Sie haben sicher bereits eine neue Romanidee. Entführen Sie Ihre Leserinnen und Leser auch beim nächsten Mal wieder in ein exotisches Urlaubsland? Wenn ja, können Sie uns schon ein bisschen was vom Setting und ihrer Idee verraten?

Auch mein nächster Roman wird in Neuseeland spielen. Ich habe dort derart viele Eindrücke gesammelt, dass es problemlos für eine weitere Geschichte reicht. Es wird eine eigenständige Story sein, mit einer losen Verbindung zum vorherigen Roman, aber keine Fortsetzung in dem Sinne. Sie erzählt von einer schönen, aber unglücklichen Seismologin, die in Neuseeland versucht, einen über zweihundert Jahre alten Fluch zu bannen. Und während sie das tut, wird sie sich verlieben, obwohl das das Letzte ist, was sie will. Aber mehr verrate ich noch nicht. 

Gibt es Bücher, die Sie beim Schreiben inspiriert haben? Oder haben Sie Empfehlungen für spannende Urlaubsromane, die wir uns in diesem Sommer nicht entgehen lassen sollten?

Natürlich gibt es auch immer wieder Romane, die einen bei den eigenen Geschichten inspirieren. Zum Beispiel die Eversea-Reihe von Natasha Boyd, auch wenn die jetzt nicht brandneu ist. Sie spielt in South Carolina/USA. Eine wunderbare Liebesgeschichte.

Lesenswert sind aber auch unbedingt die Romane meiner Forever-Kolleginnen Evelyn Kühne (Neuanfang auf Italienisch) und Rose Bloom (Zwei Wochen im Sommer).

Kate Dakota im Interview - Lesen im Urlaub

Das exklusive Spin-Off zu “Für dich bis ans Ende der Welt”

Träumst du auch von Neuseeland? Hier kannst du dir die romantische Kurzgeschichte “Ein Wimpernschlag des Glücks” gratis herunterladen!


Autorenfoto Kate DakotaÜber die Autorin

Kate Dakota wurde 1968 in Rheine/Nordrhein-Westfalen geboren. Aufgewachsen ist die unter einem Pseudonym schreibende Autorin in einem kleinen Ort im südlichen Emsland in Niedersachsen. Sie absolvierte ein Autorenstudium an der Fernuniversität Hamburg. Nach einigen anderen Veröffentlichungen erschien im Februar 2014 ihr erster Roman.

Kommentar verfassen